News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

360 Grad Videos bearbeiten mit Video deluxe

360 Grad Videos bearbeiten mit Video deluxe

Eines der am sehnlichsten erwarteten Features im neuen Video deluxe war die 360 Grad Bearbeitung. Als erstes Videoschnittprogramm für private Nutzer bieten MAGIX Video deluxe Plus und Premium jetzt die Möglichkeit 360° Panoramaaufnahmen zu bearbeiten.

Entgegen 360 Grad Videos, wie ihr sie aus dem YouTube Channel zum Thema kennt, könnt ihr in Video deluxe einen bestimmten Ausschnitt aus eurem 360° Material wählen und diesen auch, anhand von Keyframes, animieren. Ihr könnt sowohl Fotos als auch Videos bearbeiten. Wir zeigen euch, wie das geht.

Welche Arten von 360 Grad Aufnahmen sind zu unterscheiden?

Wir unterscheiden zwei Arten von Panoramaaufnahmen: sphärische Panoramen (auch Kugelpanoramen genannt) und zylindrische Panoramen. Kugelpanoramen ermöglichen, im Gegensatz zu den zylindrischen Panoramen, auch die Betrachtung von Zenit und Nadir. Anders ausgedrückt: ihr könnt nach oben und unten blicken. Zylindrische Panoramen ermöglichen hingegen nur einen Rundumblick.

Kugelpanorama

Kugelpanorama

Die richtige 360 Grad Kamera wählen

Es muss ja nicht gleich das Odyssey Kamera-Rig von GoPro sein, für das ihr stolze 15.000 $ zahlen müsstet. Darauf befinden sich immerhin 16 GoPro-Hero4-Kameras. Gute 360° Kameras bekommt ihr aber schon deutlich günstiger, wie zum Beispiel die Ricoh Theta (ca. 280 €) oder die Panono (ca. 1.500 €). Mit der zunehmenden Verbreitung von 360 Grad Videos und der Unterstützung in Videoschnitt-Software wie Video deluxe sowie Online Videoplayern, ist aber davon auszugehen, dass es zukünftig auch im niedrigeren Preissegment weitere gute Lösungen geben wird.

Wer erst einmal mit 360° Panorama Fotos und Videos experimentieren und nicht zu viel investieren will, findet auch Kameraaufsätze, die sich an das Smartphone anschließen lassen. Mit dem Bubblescope und der dazugehörigen App von BubblePix seid ihr beispielsweise schon mit knapp 20 € dabei. Hochauflösende Aufnahmen werden euch damit allerdings kaum gelingen. Wer Wert auf eine hohe Bildqualität legt, wird also um die Investition in eine richtige 360° Kamera nicht herum kommen. Auch Kugelpanoramen könnt ihr mit einem solchen Aufsatz nicht aufnehmen.

Video deluxe 360 Panorama

Wie bearbeite ich 360 Grad Aufnahmen in Video deluxe?

Eure 360 Grad Aufnahmen könnt ihr, genau wie normale Videoaufnahmen, einfach per Drag&Drop in die Timeline ziehen oder über den Medienpool darauf zugreifen.

Um nun den Bildausschnitt und die Kamerabewegungen zu bearbeiten, greift über „Effekte“ und „Ansicht/Animation“ auf „360° Panorama“ zu.

Wählt anschließend aus, welche Art von Panorama ihr bearbeiten möchtet, also ob es sich, wie oben beschrieben, um ein Kugelpanorama oder ein zylindrisches Panorama handelt.

Stellt unter „Blickrichtung“ einfach den gewünschten Bildausschnitt ein, mit dem ihr starten möchtet. Ihr könnt die Kamera seitlich sowie nach oben und unten schwenken und diese zusätzlich auch um die eigene Achse rotieren lassen.

Bei der Aufnahme von Panoramen können manchmal unschöne Perspektivverzerrungen auftreten; der sogenannte Fisheye-Effekt. Das könnt ihr korrigieren, indem ihr unter „Fisheye“ die Wölbung des Bildes so manipuliert, dass dieses natürlich und nicht mehr verzerrt aussieht.

Unter „Blickwinkel“ könnt ihr tiefer in das Bild hinein oder auch heraus zoomen. So könnt ihr die Aufmerksamkeit noch einmal gezielt auf bestimmte Bildinhalte lenken.

Darüber hinaus könnt ihr selbstverständlich auch jede andere Art von Videoeffekten auf euer 360° Video anwenden. Passt z.B. die Farbwerte oder den Kontrast an oder fügt Titel hinzu.

360 Panorama options

Wie kann ich mein 360 Grad Video animieren?

Wählt dazu in der Effektübersicht für die Keyframe-Animation den betreffenden Punkt unter „360° Panorama“, den ihr bearbeiten möchtet, z.B. „Blickrichtung vertikal“ oder „Blickwinkel“. Indem ihr jeweils Keyframes für die einzelnen Effektparameter festlegt, könnt ihr eine Animation der Kamera durch euer Panorama erstellen. Setzt dann an einem späteren Punkt im Video weitere Keyframes und passt auch dort die Parameter an.

Lasst die Ansicht im Kreis drehen und z.B. nach oben oder unten schwenken. Auf diese Weise könnt ihr genau auf die Inhalte lenken, die am interessantesten sind. Fahrt mit den Keyframes fort, bis ihr die gewünschte Animation erstellt habt. Diese könnt ihr euch jederzeit über den Vorschaumonitor ansehen.

Ist euer Video schließlich fertig, könnt ihr es im gewünschten Format exportieren und online teilen.

Jetzt seid ihr dran!

Kribbeln euch die Finger und ihr wollt auch schnell eigene 360 Grad Videos bearbeiten? Dann holt euch jetzt die kostenlose Testversion von Video deluxe Plus oder Premium und legt los!

Wir sind gespannt auf eure Videos! Fügt Video deluxe Plus oder Premium in eure Videobeschreibung hinzu, damit wir euch auf YouTube oder Vimeo finden. Gerne könnt ihr eure fertigen Videos auch über Facebook mit uns teilen. Postet uns dazu einfach an die Pinnwand oder erwähnt uns.

2 comments

  • Ich finde die 360° Bearbeitung gut, doch beim Erstellen kommt immer ein Fehler. Die Grösse vom Endformat kann nicht händisch eingegeben werden.
    Gibt es bereits ein Lernvideo?
    Oder Erstellungsbeispiele?

    Reply
    • Hallo Herr Bertels,

      In diesem Fall empfehlen wir sich in der Magix.info Community anzumelden.
      Ein klassisches Lernvideo ist leider noch nicht verfügbar.

      Liebe Grüße,
      deine MAGIX-Redaktion

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *