News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Creative Girls: Leslie Nachmann

leslie_creativegirlsLeslie Nachmann ist eine junge Moderatorin und arbeitet als Journalistin sowohl fürs Radio als auch fürs Fernsehen. Ihre Karriere begann mit einem eigenen Sendeformat, „The White Room“ für JazzRadio Berlin. Nach ihrem Magisterstudium kam der Erfolg und seit dem Jahr 2011 moderiert sie beim lokalen Fernsehsender tv.berlin die Live-Sendung „Frühcafé“. Neuerdings ist Leslie auch regelmäßig als Nachrichtensprecherin bei Pro7 „Newstime“ zu sehen. Wir stellen sie euch vor und möchten von ihr beispielsweise erfahren, welche Rolle Kreativität und Technik in ihrem Leben spielt.

Welche Rolle spielen neue Medien in deinem Leben?
Das lässt sich ganz einfach beantworten. Eine große Rolle. Zunächst hat meine berufliche Laufbahn beim Radio begonnen, dem “neuen Medium” meiner Großelterngeneration und zusammen mit dem Studium (Literatur, Politik, Geschichte) hat es mich schließlich zum Fernsehen geführt, dem “neuen Medium” meiner Elterngeneration. Was die neuen Medien meiner Generation angeht: ich kann mir ein Leben ohne internetfähiges Handy, mit dem ich Facebook, Nachrichtenportale und Emails checken kann, gar nicht mehr vorstellen. Ich “miete” das gesamte Musik-Repertoire der Welt über einen Onlineservice, schaue On-demand-TV und miete mir die Videofilme in online-Videotheken. Ehrlich gesagt warte ich sehnsüchtig auf die Webcam mit Tastsensorenfunktion, damit ich auch nicht mehr persönlich zum Arzt gehen muss! Nein, das war ein Scherz. Menschlicher Kontakt muss sein – aber die neuen Medien erleichtern das Leben schon sehr.

Blog_Edurne

Haben deine Fähigkeiten am Computer deiner Karriere geholfen?
Ich glaube nicht wirklich nein. Meine Fähigkeiten am Computer haben sich aber auch eher im Zuge meiner Karriere entwickelt. Umso mehr man allerdings kann, desto neugieriger wird man, desto mehr Informationen stehen einem zur Verfügung und desto mehr Möglichkeiten hat man, sich seine Karriere auszusuchen. Ich glaube, ich bin die Generation, die vieles (Internet, Social Media etc.) in seinen Anfängen kennengelernt hat; meine Kinder werden damit bereits als Normalität aufwachsen. Ich finde es aber sehr wichtig, den richtigen Umgang damit vermittelt zu bekommen, denn natürlich birgt besonders Social Media viele Gefahren. Generell glaube ich aber: Umso mehr Skills, desto besser!

Wie hat das Arbeiten am Computer deine Kreativität beeinflusst?
Beim Aufbau meiner Musiksendung “The White Room” bei JazzRadio Berlin, hat mich das Internet und die damit verbundene Möglichkeit zur Recherche in Sachen Musik unheimlich beflügelt. Ich muss aber zugeben, dass ich alte “Datenträger” wie eine Vinylplatte oder eine Cd immer noch als eine schöne haptische Erfahrung betrachte. Hoffentlich ist das sobald nicht schon ganz vorbei.

blog_Masha Sedgwick

Was würdest Du jungen Frauen vorschlagen, die in ihrer Karriere gerne Kreativität und Arbeiten am Computer verbinden wollen?
Das kann ich sehr schwer beantworten, da der Computer an sich keine allzu große Rolle in meinem Leben spielt, sondern eher ein Gebrauchsgegenstand ist. Von gestalterischen Berufen am Computer habe ich nur begrenzt Ahnung. Ganz generell rate ich aber jeder jungen Person bei der Berufsfindung dazu, sich zu fragen: Was kann ich gut? Wo wird meine Neugier ganz natürlich meine Ambitionen beflügeln? Ich würde es außerdem gerne sehen, wenn junge Menschen sich weniger von Leistungs- und Konkurrenzdruck treiben ließen als von der ehrlichen Hingabe an eine Sache.
Ich glaube wahres Glück liegt in der Balance aus einem guten Privatleben und einem erfüllenden Job und da lohnt es sich einen Moment länger nachzufühlen, was man tatsächlich machen will und vielleicht auch mal ein Risiko einzugehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *