News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Der Alphakanal im Videobereich

Der Alphakanal im Videobereich

Diesen Effekt hat jeder schon einmal in einem Film oder in der Werbung gesehen: Im Bild steht nur ein weißer Text auf schwarzem Hintergrund und unter diese „Maske“ bewegen sich die Videobilder. Der technische Begriff hierfür ist „Alphakanal“ und in diesem Artikel schauen wir uns an, wie schnell und einfach das zu machen ist. Als erstes brauchen wir ein Schwarz-Weiß-Bild, das wir zum Beispiel mit dem neuen, kostenlosen MAGIX Photo Designer 7 machen. Dieses Bild hat die Maße 1024×576. Wenn Sie nicht im Breitbildformat arbeiten möchten, nehmen Sie eine Größe von 720×576. Die ganze Abbildung/Maske muss vor einen schwarzen Hintergrund gestellt werden. Danach überlegen wir uns, welchen Text wir benutzen möchten. In unserem Beispiel verwenden wir den Text ‘MAGIX Moments’.

Wichtig ist, dass Sie eine Schriftart benutzen, die auch in fett dargestellt werden kann. Eine fette Schriftart ergibt das beste Resultat und verhindert, dass die Buchstaben ineinander laufen. Probieren Sie einfach verschiedene Schriftarten aus, um zu sehen, was Ihnen am besten gefällt.
Wenn die Abbildung bereit steht, speichern Sie diese als Datei ab. Ich speichere die Abbildung in unserem Workshop im .png Format. Jetzt MAGIX Video deluxe öffnen und ein paar Videos oder Fotos in die Timeline ziehen. Danach schauen wir, wo wir die eben erstellte Maske einsetzen wollen. Am besten legen Sie die Maske direkt unterhalb der Motive ab, für die wir sie benutzen möchten – wie auf dem Screenshot zu sehen.

Alternative zum Greenscreen – Keying mit einer Alphakanal-Maske

Der schwarze Hintergrund soll bleiben, die weißen Buchstaben wollen wir aber verschwinden lassen und hinter ihnen das Videobild laufen lassen. Dafür gehen wir in den vierten Tab, direkt über dem Mediapool und wählen „Effekte> Video-Effekte“ aus. Wählen Sie danach die Option „Chromakey“. Jetzt sehen sie dort Optionen für Bluescreen und Greenscreen, dazu ein schwarzes und weißes Kästchen. Wir klicken auf die erstellte Maske, um diese zu aktivieren. Zu sehen ist die Aktivierung am Orange. Im Previewfenster sehen Sie jetzt die komplette Maske über der Video-Aufnahme liegen, aber das darunterliegende Bild ist noch nicht sichtbar. Klicken Sie dafür auf das weiße Kästchen im Effekte-Tab.

Jetzt sehen Sie, dass die weißen Buchstaben transparent werden und das untere Videobild sichtbar wird. Starten Sie den Clip, damit Sie das Resultat sehen können. Zum Abschluss wollen wir die Maske nicht plötzlich erscheinen lassen, sondern langsam. Diesen Übergang machen wir mit den viereckigen Anfassern. Wir greifen mit der Maus in die oberen Ecken der Maske und ziehen diese schräg nach innen. Das machen wir am Anfang und am Ende. Jetzt den ganzen Clip noch mal abspielen und sich das Resultat anschauen.

In diesem Beispiel haben wir mit einem Text auf schwarzem Hintergrund gearbeitet, aber es hätte natürlich ebenso eine geometrische Form sein können, die wir selbst gestaltet haben – das Prinzip bleibt das gleiche. Probieren Sie diese Funktion aus und sehen Sie selbst, wie einfach und benutzerfreundlich es ist, mit dem Alphakanal zu arbeiten.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *