News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

10 Tipps für einen erfolgreichen Video-Blog

10 Tipps für einen erfolgreichen Video-Blog

Es ist wieder so weit: Vom 22. bis zum 26. August läuft in Köln die Gamescom 2017 und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Youtube erneut mit einer Welle aus Video-Podcasts und Video-Blogs für Gaming-Interessierte überschwemmt wird. Hinter vielen von ihnen steckt meist ein gutes Konzept, doch mangelt es leider oft an der Umsetzung. Allen, die gerne ihren eigenen Video-Blog starten und dabei aus der Masse hervorstechen wollen, möchten wir nun 10 wertvolle Tipps für einen erfolgreichen Video-Blog mit auf den Weg geben.

Wichtige Dinge, die ihr bei eurem Video-Blog beachten solltet:

1. Strukturiert euer Video

Der Schlüssel zu jeder guten Präsentation: Einleitung und Schluss. Teilt euren Zuschauern zu Beginn in einem Satz mit, was das Thema eures Video-Blogs sein wird, und schließt diesen mit einer kurzen Zusammenfassung des Inhalts auch wieder ab. Durch diese einfache Struktur zeigt ihr eurem Publikum, dass ihr das, was ihr ankündigt, auch haltet. Ihr bringt auf diese Weise Ordnung in euer Video und bereitet eure Zuschauer gleichzeitig darauf vor, was sie in den nächsten Minuten erwartet.

2. Setzt auf Qualität statt Quantität

Beachtet bei der Anzahl eurer Wörter, dass es nicht um Masse, sondern vielmehr um Relevanz geht. Ausschweifende Reden werden für den Zuschauer schnell langweilig. Daher gilt: Beschränkt euch auf das Wesentliche und fangt nicht an zu schwafeln! Komplexe Fachwörter oder Zusammenhänge, die der durchschnittliche Viewer gegebenenfalls nicht versteht, solltet ihr zudem generell vermeiden. Da ihr mit eurem Vlog so viele Zuschauer wie möglich ansprechen wollt, sollten eure Aussagen gut verständlich sein, um all euren Viewern gleichermaßen unterhaltsamen und informativen Content zu liefern.

3. Achtet auf die Zeit

Haltet euren Video-Blog so kurz wie möglich. Beiträge unter 10 Minuten Länge solltet ihr als Ziel anvisieren. Das soll zwar nicht bedeuten, dass Video-Blogs nicht auch mal länger sein können, aber so lange ihr eure Aussage in unter 10 Minuten vermitteln könnt, tut das auch bitte!

4. Nutzt Schnitte für mehr Abwechslung

Intro. Schnitt. Reden. Schnitt. Etwas passiert. Schnitt.
Eine ansprechende Videobearbeitung ist besonders bei einem Video-Blog enorm wichtig. Ein langer und statischer One-Take-Shot kann zwar durchaus auch mal was hermachen, ist in der Regel aber eher langweilig und vertreibt euch eventuell Viewer und potentielle Abonnenten. Haltet euer Bild daher in Bewegung und spielt mit Perspektivwechseln! Video deluxe ist euer perfekter Partner für den Einstieg in die Videobearbeitung. Mit dieser umfangreichen Software könnt ihr euer Video schnell und einfach schneiden und mit zahlreichen Effekten kreativ gestalten.

5. Bringt Licht ins Dunkel

Das A und O eines ansprechenden Vlogs ist die richtige Beleuchtung. Es nutzt alles nichts, wenn ihr euer Video zwar ansprechend aufbereitet habt, jedoch die Hälfte schlecht erkennbar ist, weil die richtige Beleuchtung fehlt. Wenn ihr kein passendes Equipment habt, um den Drehort entsprechend auszuleuchten, nehmt euer Video am besten einfach bei Tageslicht auf.

6. Noch kein HD? Steigt jetzt um!

Für HD-Camcorder oder Web-Kameras muss man meist etwas tiefer in die Tasche greifen. Dennoch gibt es bereits günstige Alternativen, die absolut ausreichend sind. Falls ihr nicht schon auf HD umgestellt habt, solltet ihr das so schnell wie möglich tun, da dies bei den meisten Video-Bloggern bereits die Norm ist und von vielen Usern auch erwartet wird. Zudem werden HD-Videos auf YouTube höher gerankt als lausige 480p Videos.

Extra-Tipp: Denkt auch daran, eventuell ein externes Mikrofon zu nutzen! Die eingebauten Mikros in den Kameras sind nicht immer ausreichend. Wenn ihr Tipps zu Mikrofonen braucht, könnt ihr euch diese hier holen.

7. Musikalische Untermalung

video-deluxe-boxWenn ihr besonders coole Filmaufnahmen habt, könnt ihr diese auch ruhig mal für sich sprechen und auf den Zuschauer wirken lassen. Sucht euch einfach die passende Musik zu den entsprechenden Szenen heraus und untermalt euer Video mit musikalischen Elementen. Achtet dabei aber unbedingt darauf, dass ihr keine Urheberrechte verletzt!

8. Ladet regelmäßig Videos hoch

Ihr solltet darauf achten, eine gewisse Regelmäßigkeit bei euren Video-Uploads einzuhalten. Wenn ihr euren Video-Blog beispielweise mit wöchentlich oder sogar täglich ankündigt, müsst ihr das auch liefern können. Tut ihr das nicht, ist das Vertrauen der Zuschauer ganz schnell verloren. Außerdem: Je mehr Videos ihr hochladet, desto höher wird auch der Traffic auf eurem Kanal.

9. Bezieht die Community mit ein

Eure Zuschauer sind diejenigen, die einen großen Teil zu eurem Erfolg beitragen. Dementsprechend solltet ihr sie auch behandeln und wertschätzen. Geht auf Feedback und Fragen von ihnen ein und nehmt euch ein bisschen Zeit, den ein oder anderen Kommentar zu beantworten. Der Kontakt zu euren Viewern ist enorm wichtig und sollte nicht zu kurz kommen.

10. Positives Ende

Beendet euren Video-Blog immer positiv. Ihr könnt beispielsweise das Publikum mit einbinden oder ihnen etwas geben, worauf sie sich bei eurem nächsten Video freuen können – denn „nach dem Vlog ist vor dem Vlog“. Wenn ihr lustige Versprecher oder andere Outtakes habt, könnt ihr diese am Ende eures Videos auch mit euren Zuschauern teilen.

Jetzt mit eurem eigenen Video-Blog durchstarten?

Unser MAGIX Video deluxe bietet euch neben der Möglichkeit, eure Videos einfach und effizient zu schneiden, auch die Option, sie direkt auf Vimeo oder YouTube hochzuladen.

Ihr wollt Video deluxe erst einmal testen? Ladet euch dazu einfach die kostenlose 30-Tage-Testversion herunter und probiert es aus!

Wenn ihr schon länger im Video-Blog-Geschäft seid und euch mit Videobearbeitung auskennt, aber noch nach der passenden Software sucht, probiert doch mal MAGIX Video Pro X.

Braucht ihr noch ein wenig Inspiriation für euren Vlog? Wir haben euch eine kleine Auswahl von erfolgreichen Video-Bloggern zusammengestellt, bei denen es sich lohnt, das ein oder andere abzuschauen: PewDiePie (fokussiert auf Games – passend zur Gamescom), Casey Neistat (New York, Reisen, Action) und Paola Maria (Beauty, Lifestyle).

Habt ihr bereits selbst einen Video-Blog, Erfahrungen mit Vlogs gemacht oder weitere hilfreiche Tipps? Dann teilt diese mit uns und lasst einen Kommentar da.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *