News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Fotostory – Fotoshows auf den Takt der Musik

Fotostory – Fotoshows auf den Takt der Musik

Eine Fotoshow, die perfekt auf den Takt geschnitten ist – das klingt nicht nur beeindruckend, sondern ist es auch! Passt das, was man sieht, zu dem, was man hört, hat man die Zuschauer quasi schon für sich gewonnen. So könnt ihr nach der nächsten Geburtstagsfeier nicht nur eine Bilder-Show mit Hintergrundmusik präsentieren, nein, ihr könnt eine mitreißende Fotostory erzählen!

Und so einfach geht es:

Nachdem ihr MAGIX Fotostory geöffnet und ein neues Projekt erstellt habt, müsst ihr euch für eine der euch zur Verfügung stehenden Möglichkeiten entscheiden.

1

Mit Hilfe von Filmvorlagen erstellt ihr im Handumdrehen tolle Fotostorys mit passender Musik. Sucht ihr nach individuelleren Gestaltungsmöglichkeiten, könnt ihr mit den neuen Rastmarkern und eigener Musik arbeiten.

Wir stellen euch beide Methoden vor!

1. Taktbasierter Schnitt mit Rastmarkern

Für eine Fotoshow mit eurer eigenen Hintergrundmusik eignet sich die Funktion der Rastmarker bestens. Ihr könnt selbst entscheiden, wie lang eure Fotostory werden soll und welche Musik dazu gespielt wird.

Rastmarker lassen Objektkanten eurer Fotos in der Timeline automatisch an bestimmte Schlüsselpositionen springen, sobald sie nah genug an die Raster heran bewegt werden. Das ist Vergleichbar mit der Anziehungskraft, die unterschiedlich gepolte Magneten aufeinander ausüben.

Zunächst müsst ihr alle Bilder, die ihr zeigen wollt, auf der Timeline in der gewünschten Reihenfolge anordnen. Wählt anschließend eure Lieblingsmusik aus und legt sie auf die Spur unter den Bildern. Eure Songs und Fotos findet ihr unter dem Reiter „Medien“.

Anschließend wählt ihr unter dem Reiter „Effekte“ den Button „Rastmarker“ aus. Nun markiert ihr den Song, indem ihr ihn kurz anklickt und laufen lasst. Jetzt habt ihr die Möglichkeit, an jeder beliebigen Stelle des Songs über den großen runden Button „Rastmarker setzen“ um über Bildwechsel zu bestimmen.

Tipp: Besonders gut macht sich dies natürlich im Takt der Musik. Wenn ihr nicht auf die Millisekunde genau den Takt trefft, ist das gar nicht schlimm! Klickt auf „Rastmarker an Transienten ausrichten“ und eure Rastmarker werden feinfühlig an den Beat angeglichen. Das Programm analysiert euren Song auf markante Elemente, wie z.B. Drumbeats, und richtet die Rastmarker daran aus. Die Transienten erkennt ihr an den kleinen weißen Markierungen im Audioobjekt.

3

Als letzten Schritt müsst ihr nun nur noch die entsprechenden Fotos in der Länge anpassen und an die richtige Stelle im Song setzen. Dies geht sehr schnell, da die Kanten an den Rastmarkern hängen bleiben. Fertig ist der Schnitt zur Musik!

4

Natürlich könnt ihr nun eure Fotoshow auch noch ganz individuell mit allen weiteren Effekten von Fotostory verfeinern!

2. Filmvorlagen mit passender Musik

Wenn es noch schneller gehen soll, könnt ihr die neuen Filmvorlagen nutzen und eure Fotoshow automatisch erstellen lassen.
Unter dem Reiter „Medien“ findet ihr die Schaltfläche „Filmvorlagen“. Dort könnt ihr eine der Vorlagen auswählen und anschließed die Länge eurer Fotoshow definieren (15 bis 180 Sekunden).

5

Habt ihr euch für eine Vorlage entschieden, bestückt ihr in der Timeline alle leeren Grafikfelder mit Bildern eurer Wahl. Achtung: Diese Felder variieren in der Anzeigedauer, welche euch jeweils am unteren Rand des Feldes angezeigt wird. Habt ihr alle Bilder hinzugefügt und drückt den Play-Button, so seht ihr eure fertige Fotoshow, die ganz automatisch auf die Musik angepasst ist.

6

Am besten ist es, ihr testet euch und das Programm selbst ein wenig aus! Aber seid vorsichtig. Habt ihr ein Mal eine Fotoshow, die perfekt auf die Musik geschnitten ist, erstellt, so wollt ihr nie wieder eine andere machen!

Schon gewusst? Die Funktion für Rastmarker und die Filmvorlagen gibt es auch im neuen Video deluxe 2016. Perfekt für alle, die auch ihre Videos auf den Takt der Musik bearbeiten wollen.

Autor

Die Halbtags-Berlinerin, ist seit August 2014 ein Teil des MAGIX-Teams. Sie versucht in ihrer Freizeit die verschiedensten Facetten ihrer Mitmenschen, geprägt von dem Charme der Großstadt, einzufangen und unter anderem in Fotografien auszudrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *