News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

How-To: Greenscreen im Eigenbau

Ob Bluescreen, oder Greenscreen – jeder hat schon einmal davon gehört und es vielleicht sogar selbst ausprobiert. In unserem Tutorial „Nachrichtenmoderator für einen Tag“ hatten wir gezeigt, was man zum Beispiel mit der Keying-Technik erreichen kann. Das A und O beim Keying ist ein gleichmäßiger, einfarbiger Hintergrund. Doch wie bekomme ich solch einen Hintergrund hin?

 

Greenscreen selbst bauen, fertige PlatteEs gibt mehere Möglichkeiten sich einen Greenscreen zu „bauen“: Am einfachsten ist es ein grünes Laken über seinen Schrank zu hängen und dieses mit einem Deckenfluter zu bestrahlen. Großes Problem hierbei: Das Laken ist nicht straff gespannt und hängt fältig am Schrank herunter – durch das Licht entstehen Schatten in den Falten und schon hat man einen Hintergrund mit verschiedenen Grüntönen = schlecht für das Keying einer Farbe. Doch wie bekomme ich einen guten Hintergrund hin, den ich auch schnell auf- und abbauen kann, ohne vorher stundenlang das Laken bzw. den Stoff aufwändig spannen zu müssen? Diese Frage hatte ich mir gestellt und mich spontan dazu entschlossen, mir selbst einen Greenscreen zu bauen.

So könnt ihr einen Greenscreen selbst bauen:

Das brauchen wir dazu:

  • Genug gut verarbeiteten grünen Stoff
  • 5 Holzlatten ( in unserem Beispiel 5x 3m – sehr billig im Baumarkt )
  • 2 Schlösser ( wobei sich Schiebeschlösser anbieten, ihr werdet sehen )
  • 2 Klappschaniere
  • Schrauben und Nägel
  • 2 Haken
  • Einen Zollstock
  • Einen Akkubohrer und einen Hammer, sowie eine Säge

Rahmen für Greenscreen selbst bauenAnleitung:

Zu aller erst nehmen wir zwei der Holzlatten und zersägen sie in jeweils zwei Hälften, damit wir später unseren Rahmen zusammenklappen können. Jedoch zersägen wir sie nicht mittig (!), sondern messen es so ab, dass die eine Hälfte ungefähr eine Lattenbreite länger ist, als die andere – das ist wichtig für die spätere Hakensicherung gegen das selbstständige Aufklappen des Rahmens.

Dann, wie schon auf dem ersten Bild zu erkennen, schrauben wir die vier, nun sechs, Latten zusammen zu einem Viereck und haben daraufhin einen geteilten Rahmen für unseren Greenscreen.

 

Greenscreen selbst bauenUm den Rahmen zusammenzuführen, brauchen wir zwei Schaniere. Hierzu nutzen wir zwei Klappschaniere, sodass wir den Rahmen später auch zusammenklappen können. Schön fest schrauben und beide Schaniere in die gleiche klappbare Richtung befestigen! Wichtig ist auch, dass der Rahmen in die Richtung wie auf dem nächsten Bild zusammklappbar ist, sonst gibt es Probleme mit der Sicherung und dem Bespannen.

 

Greenscreen selbst bauen

Entweder könnt ihr Schritt 4 jetzt schon erledigen, oder ihr macht es nach dem Bespannen, was euch etwas Zeit erspart. Die Haken befestigen wir jetzt so an den beiden nicht zersägten Latten, dass diese ineinander greifen können, sobald man den Rahmen zusammenklappt.

 

Greenscreen selbst bauen

Nun breiten wir den grünen Stoff auf dem Boden aus und legen den aufgeklappten Rahmen auf diesen. Wichtig ist, dass wir die Seite des Rahmens bespannen, welche nach innen klappt! Befestigt nun den Stoff mit den Nägeln an den Latten. Und nicht vergessen: umso straffer der Stoff spannt, desto besser werden später die Keyingergebnisse!

 

Greenscreen selbst bauen

Zum Schluss befestigen wir gegenüber den Klappschanieren auf der anderen Seite Schiebeschlösser, um das plötzliche Zusammenklappen zu verhindern. Das war es und schon ist der oben abgebildete mobile Greenscreen fertig! Wer sich noch ein wenig mehr Mühe gibt als ich, kann sogar noch bessere Ergebisse erziehlen.

Aus Stabilitätsgründen würde ich euch aus eigener Erfahrung noch empfehlen Querbalken an den rückseitigen Ecken zu befestigen! Genauso würde ich, wenn es zum Einsatz vom Greenscreen kommt, ein zusätzliches Stofflaken, in der gleichen Farbe, auf den Boden platzieren, um später wirklich alles rauskeyen zu können.

Hier noch ein älteres Beispiel, welches  mit diesem Screen entstanden ist:

Vorher

Nachher

Das Keying funktioniert, wie man gut erkennen kann, einwandfrei – Vorraussetzung ist natürlich auch guter Stoff! Die richtige Beleuchtung ist auch nicht zu vergessen.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *