News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

In 5 Schritten zum Trailer mit Fastcut

In 5 Schritten zum Trailer mit Fastcut

Wir haben das 21. Jahrhundert. Schwebende Boards kommen uns nicht mehr magisch vor, unser Tagesablauf richtet sich nach einem Aktivitätentracker und das mysteriöse Internet ist allgegenwärtig geworden. Nahezu jeder ist mittlerweile weniger passiv, als mehr aktiv im World Wide Web tätig. Dabei ist der richtige Trailer bei vielerlei Sozialen Plattformern, wie YouTube unumgänglich geworden!

Ihr wisst wer ihr seid, wie ihr euch präsentieren wollt und vor allem auch, wie euch euer Publikum wahrnehmen soll. Dennoch findet ihr einfach nicht den richtigen Weg, ein auf den Punkt gebrachtes Video kurz, aber auffällig  in Szene zu setzen? – Wir zeigen euch, wie ihr mit MAGIX Fastcut alles aus euch heraus holen könnt!

1. Ein einziger Klick und ihr seid mitten drin

Einige wenige Bilder oder Auszüge eurer Videos reichen aus, um das Interesse der Community an euch zu wecken. Kamera anschließen, Clips auswählen und los geht’s! Fastcut bietet euch die Möglichkeit Zeit zu sparen, denn ihr könnt direkt auf der Kamera arbeiten und vergeudet sie nicht, um Videos zu importieren.

2. Ein zweiter Klick und das Video ist bereit zum Export

Fastcut stellt euch eine breite Auswahl an Vorlagen zur Verfügung – ideal für kurze Trailer! Ihr müsst euch nur für eine der zahlreichen Vorlagen entscheiden können, die Länge eures Filmes bestimmen und dann ist euer Trailer prinzipiell schon bereit zum Exportieren.

3. Alles kann – nichts muss!

Habt ihr euch euren Trailer noch einmal angesehen? Überzeugt euch euer Video? Exportiert es! Anderenfalls habt ihr nun die Möglichkeit, in den manuellen Modus zu wechseln und noch kleine Optimierungen vorzunehmen. Farbkorrektur, Bildstabilisierung, und weitere Vorlagen sind mit einem einzigen Klick angewandt. Auch Überschriften oder Texte könnt ihr animiert in eure Trailer einbauen! Passt die Hintergrundmusik nicht zum Ton des Objekts? Gibt es störende Windgeräusche? – Die Regler lassen euch auch das schnell und unkompliziert beheben.

4. Ein letzter Schritt zum Erfolg

Den fertigen Trailer könnt ihr nun direkt aus der Software auf euren Kanal stellen. Natürlich könnt ihr ihn auch erst einmal auf dem Computer oder einem mobilen Gerät speichern, aber wozu kompliziert und über drei Ebenen, wenn es auch schnell und einfach geht?

5. Erntet die Lorbeeren!

Nun ist der Punkt gekommen, an dem ihr euch zurücklehnen könnt, euer Feedback sammelt und zu spüren bekommt, was ein gut in Szene gesetzter Trailer bewirkt.

Überzeugt euch selbst! Hier findet ihr die kostenlose Testversion von Fastcut.

Autor

Die Halbtags-Berlinerin, ist seit August 2014 ein Teil des MAGIX-Teams. Sie versucht in ihrer Freizeit die verschiedensten Facetten ihrer Mitmenschen, geprägt von dem Charme der Großstadt, einzufangen und unter anderem in Fotografien auszudrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *