News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Interview: Letzte Zuflucht Flugzeug – die wahren Gründe fürs Handy und PC-Verbot

flugzeug 300x199 Interview: Letzte Zuflucht Flugzeug   die wahren Gründe fürs Handy und PC Verbot

Über den Wolken ist Handy-Telefonieren nicht erlaubt

Man könnte so vieles im Flieger um sich die Zeit zu vertreiben machen: Telefonieren, Bildbearbeitung, Mails-Beantworten oder zumindest Webradio-Hören – doch all das ist nicht erlaubt. Nicht nur aus Sicherheitsgründen, wie aus dem Interview mit dem Fachjournalisten Alexander Mühlenburg, u.a. Redakteur der Flugbegleiterzeitschrift UFO-Report, ersichtlich ist.

Herr Mühlenburg, kann man mit seinem Handy den Flieger wirklich zum Abstürzen bringen?

Alexander Mühlenburg: Es kann zumindest nicht zu 100% ausgeschlossen werden, dass die Geräte nicht doch die Bordelektronik beeinflussen oder stören könnten. Manche Airline hat dies zwar gelockert, aber wer seine Passagiere möglichst sicher befördern will, der nimmt die Regularien ernst.

Ist die Flugsicherung der Hauptgrund des Handyverbots?

Bei der Handyfrage gibt es geteilte Meinungen, zunächst sind die Mobilfunknetze gar nicht für den Flugbetrieb ausgelegt, da sie zu “flach” senden. Die Anbindung an die Satelliten Uplinks während des Reisefluges ist ein teurer Spaß, der sich amortisieren muss.

Und wie steht’s mit dem Internet – wäre es nicht super praktisch, wenn man seine Mails während des Flugs abarbeiten könnte?

Der Anbieter CONEXION von Boeing ist ja bereits wieder vom Markt, die boten u.a. auch bei der Lufthansa den Internetzugang an. Jetzt ist ein neuer Anbieter im Rennen und die ersten Maschinen der Lufthansa sind auch schon wieder mit Internetanbindung ausgerüstet. Meines Erachtens wird sich da dann wohl irgendwann eher die VoIP-Telefonie durchsetzen. Dies wird aber keinen Einfluss auf das generelle Verbot bei Start und Landung haben. Das gilt übrigens auch für den sogenannten Flight-Modus, den viele Handys anbieten, es heißt klar und deutlich, alle elektronischen Geräte AUSschalten.

Oder sind wir bei den technischen Gründen auf der falschen Fährte?

Ein weiterer Aspekt bei der Handynutzung ist, dass sich über 50 Prozent der Passagiere in Umfragen der Airlines gegen eine Handynutzung ausgesprochen haben. Anscheinend fühlen sich viele Reisende vom Dauergequassel gestört und dem tragen die meisten Airlines Rechnung.

Das Flugzeug als letztes Handy-freies Refugium für gestresste Geschäftsleute, das scheint mir der wahre Grund für das Telefonier-Verbot zu sein, das ja in Zeiten von Iphone und Blackberry quasi ein Internet-Verbot ist. Im Grunde kein schlechter Gedanke – einfach zurücklehnen, entspannen. Und falls es doch langweilig werden sollte, einfach zu einem Buch greifen oder ganz unvirtuell mit Sitznachbarin oder – nachbar „analog chatten“.

  • Tiger

    der wahre grund für handyverbot im flugzeug is der: die polizei kann den standort nicht bestimmen also straftäter nicht orten. und handys werden als zündmechanismus für bomben genutzt.das passiert fast täglich im irak und afghanistan.

    • http://twitter.com/Featherlace Sascha

      Erscheint mir jetzt spontan wenig einleuchtend. Denn vermutlich wird sich niemand, der mit einem Handy eine Bombe zünden will, davon abhalten lassen, dass es “verboten” ist, das Handy zu verwenden.