News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Supportfrage des Monats: MIDI-Instrumente aufnehmen im Music Maker?

Supportfrage des Monats: MIDI-Instrumente aufnehmen im Music Maker?

Für jeden digital produzierenden Musiker wird eines Tages dieser Moment kommen: Die virtuellen Möglichkeiten von Musikbearbeitungsprogrammen sind zwar unendlich vielfältig, doch möchte man endlich einmal selbst ein Instrument einspielen. Sei es, weil Mausklicks bei komplexen Melodien irgendwann zu mühselig werden oder weil nach vielen Stunden des Musik-Produzierens am Computer ein großes Interesse besteht, sich am ursprünglichen Handwerk zu versuchen. Den meisten Musikbegeisterten steht kein teures und komplett ausgestattetes Tonstudio zur Verfügung, in denen sie frei nach Belieben Instrumente wählen und Akkorde einspielen können. Jedoch sind zum Beispiel USB-Keyboards selbst bei weniger erfahrenen Musikproduzenten weit verbreitet. Somit stellt sich der Nutzer folgende Frage:

Wie kann ich mit meinem USB-Keyboard im Music Maker am besten MIDI-Instrumente aufnehmen?

MIDI-Instrumente Aufnehmen ist ganz einfach mit der Music Maker Software:

1. Anschließen des USB-Keyboards

Bevor mit der MIDI-Aufnahme losgelegt werden kann, muss das USB-Keyboard natürlich an den Computer angeschlossen werden. Wird es danach eingeschaltet, so installiert sich automatisch der Treiber für die Gerätesoftware des Keyboards.

2. Kurzer Check der Einstellungen

Jetzt kann MAGIX Music Maker geöffnet werden. Vor der Aufnahme sollten noch einmal die Programmeinstellungen überprüft werden, damit die besten Voraussetzungen geschaffen sind. Dafür einfach den Short Cut „P“ nutzen, um die Einstellungen zu öffnen und auf den Reiter „Audio/MIDI“ wechseln. Hier ist es wichtig zu prüfen, ob das richtige „Eingabegerät“ ausgewählt ist. Außerdem bietet es sich an, bei der „Treiberauswahl“ einen ASIO-Treiber zu wählen, um Latenzzeiten zu verringern.

Einstellungen Audio/MIDI

Richtige Einstellungen für MIDI-Aufnahme


Ein kurzer Blick in die Programmeinstellungen spart später Zeit und Nerven

3. Die Wahl der Instrumente

Instrumente lassen sich nun entweder aus dem Media-Pool per Drag & Drop ins Arranger-Feld ziehen oder über das „+“ im Spurkopf in die Spur einfügen. Ist das Instrument gewählt, so muss die „MIDI-REC-Taste“ in der jeweiligen Spur angewählt werden. Werden die Tasten des USB-Keyboards jetzt zum Test gedrückt, leuchtet bei der Lautstärkeanzeige ein grünes Feld mit der Beschriftung „MIDI“ auf.

Möglichkeit 1: MIDI-Instrument in das Arranger-Feld ziehen

Einstellungen Audio/MIDI



Möglichkeit 2: MIDI-Instrument über das „+“ im Spurkopf auswählen

Einstellungen Audio/MIDI

4. Das Einspielen der Melodie

Mit dem Short Cut „R“ oder einem Klick auf den Aufnahme-Button wird die Aufnahme gestartet und es kann sofort aufgenommen werden. Natürlich gilt wie bei der Musikproduktion per Mausklick auch beim Einspielen mit dem USB-Keyboard: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Aufnahme starten!

Weiterführende Artikel:

Wer neu in der Welt der Musikproduktion ist und mit dem Wort „MIDI“ nichts anfangen kann, findet dazu mehr in unserem „Was ist MIDI?“-Artikel.
Vertiefende Informationen zum Thema MIDI-Verkabelung, -Einstellungen und -Aufnahme findet ihr hier.

Neugierig geworden? Testet doch unsere kostenlose Vollversion von MAGIX Music Maker .

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *