News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Tutorial: Fotos richtig zuschneiden

Tutorial: Fotos richtig zuschneiden

Es kann viele Gründe dafür geben, ein Foto zuschneiden zu wollen: Der Hintergrund soll verkleinert, ein Fotodetail in den Fokus gerückt oder unerwünschte Objekte aus dem Bildbereich ausgeschnitten werden. Vielleicht möchtet ihr ein Foto aber auch nur in eine bestimmte Form, wie zum Beispiel einen Kreis oder eine Ellipse, bringen. Sowohl der MAGIX Foto & Grafik Designer als auch der Xara Designer Pro enthalten schnelle und nicht-destruktive Foto-Werkzeuge, mit denen ihr eure Bilder beschneiden und optimieren könnt.

Fotos zuschneiden – so einfach geht’s

Zunächst wird das Foto in das Bildbearbeitungsprogramm geladen. Zieht das Bild dafür von dem Ordner, in dem es abgelegt ist, auf die Titelleiste des Programms oder in den noch leeren dunkelgrauen Editor-Bereich. Wahlweise könnt ihr das Bild auch über den Menüpunkt „Datei“ > „Öffnen“ ins Programm laden. Das Foto wird dann als Foto-Dokument geöffnet. Foto-Dokumente sind insbesondere dafür vorgesehen, Foto-Daten zu speichern, sodass jederzeit zum Originalbild zurückkehrt werden kann – egal welche Änderungen vorgenommen wurden.

So schneidet ihr eure Bilder richtig zu

Am einfachsten könnt ihr Bilder zuschneiden, indem ihr die Foto-Werkzeugleiste ausklappt und dort auf das „Beschneiden“-Werkzeug klickt. Anschließend bewegt ihr den Mauszeiger über das Foto, während ihr die linke Maustaste gedrückt haltet, und wählt so den Zuschnitt-Bereich aus. Nach dem Loslassen der Maustaste erscheint der Bereich, der weggeschnitten wird, transparent. Solltet ihr mit der Bereichsauswahl noch nicht zufrieden sein, könnt ihr die Größe individuell anpassen, indem ihr an den Seiten- oder Eckpunkten zieht und somit die Ausschnittgröße des Bildes anpasst.

Screenshot: Auswahl im Bildbearbeitungsprogramm um Foto zuzuschneiden

Wenn eine genaue Höhe oder Breite festgelegt oder das Seitenverhältnis beibehalten werden soll, könnt ihr das ebenfalls problemlos im Beschneiden-Modus einstellen. Legt dazu einfach ein konkrete Bildpixelzahl fest oder setzt einen Haken bei „Seitenverhältnis beibehalten“. Ihr könnt dort auch aus verschiedenen gängigen Formaten wie 16:9 oder 4:3 euer Wunschformat auswählen. Wenn euch der ausgewählte Bereich gefällt, klickt auf „Beschneiden“. Diesen Vorgang könnt ihr jederzeit wieder rückgängig machen, falls ihr euch noch einmal umentscheiden solltet und den Bildauschnitt wieder ändern möchtet. Um den Schritt rückgängig zu machen, müsst ihr lediglich auf den blauen, nach links gerichteten Pfeil klicken.

Effekte beim Zuschneiden von Fotos nutzen

Wenn ihr euer Foto beim Zuschneiden noch mit einem Effekt versehen möchtet, bieten euch die MAGIX Bildbearbeitungsprogramme auch dafür einige Optionen. Um das Foto mit einer Randunschärfe zu versehen, kann ein Randunschärfe-Regler rechts oben im Programmfenster genutzt werden. Damit kann eine Pixelzahl (von maximal 50px) eingestellt werden, die die Bildränder je nach Belieben mehr oder weniger verblassen lässt.

Screenshot: Randunschärfe eines Bildes einstellen

Bei diesem Foto liegt die Randunschärfe bei 40px

Es besteht auch die Möglichkeit, das Foto in eine Ellipsenform zu bringen. Dies eignet sich insbesondere für die Gestaltung von Portraits. Wählt dafür zuerst das Ellipsen-Werkzeug (den Kreis in der Ausklappleiste) aus. Um eine Ellipse zu erhalten, klickt ihr auf das dritte Kästchen mit dem Pfeil-Symbol direkt über dem Editor-Bereich und zieht die Maus mit gehaltener linker Taste über das Foto, um eine Ellipse in eurer gewünschten Größe zu erstellen. Wählt anschließend das Transparenz-Werkzeug (Glas-Symbol) und stellt beim Regler die gewünschte Transparenz der Ellipse ein, damit ihr die Fotoauswahl im Ellipsenbereich sehen könnt. Wenn die Form der Ellipse noch nicht zufriedenstellend ist, könnt ihr diese an den Anfassern in jede Richtung ziehen und so die Größe ändern.

Screenshot: Transparente Ellipse im Foto

Wenn ihr mit der Positionierung der Ellipse zufrieden seid, wechselt zum Auswahl-Werkzeug (Pfeil-Symbol) und zieht einen Rahmen um das Foto mit der Ellipse, sodass beide Objekte markiert sind. Nutzt nun den Shortcut „Strg + 3“, um den Fotobereich außerhalb der Ellipse zu entfernen. Zurück bleibt nur euer ausgewählter Fotobereich. Natürlich könnt ihr eure Bilder auch in beliebige andere Formen zuschneiden.

Auch bei der Ellipsenform könnt ihr das Foto wie zuvor bereits beschrieben mit dem Randunschärfe-Effekt weiter optimieren. Wollt ihr hingegen lieber eine klare, farbige Umrandung, könnt ihr dies über die Option „Linienbreite festlegen“ tun. Wählt zur Einstellung der Linienstärke die gewünschte Pixelzahl im Drop-Down-Menü und anschließend eine Farbe aus der Farbpalette im unteren Bereich des Programms. Falls das gesamte Foto eingefärbt wird, geht über den blauen Pfeil einen Schritt zurück. Auf diese Weise bekommt euer Bild wieder seine Ausgangsfarbe, die Umrandung bleibt jedoch erhalten.

Fotos in Ellipsenform zuschneiden mit dem MAGIX Xara Designer Pro X

Zum Abspeichern des fertig zugeschnittenen Bildes wählt ihr im Menü „Datei“ > „Speichern“. Das zugeschnittene Foto wird zusammen mit einer Kopie des Originals in einem Master-Ordner gespeichert. Ihr könnt das bearbeitete Foto jederzeit öffnen und weitere Änderungen vornehmen, Bearbeitungen rückgängig machen und sogar das unveränderte Originalfoto wiederherstellen.

Wenn ihr nun auch in die Fotobearbeitung starten wollt, holt euch den MAGIX Foto & Grafik Designer oder den Xara Designer Pro und lasst eurer Kreativität beim Bilder beschneiden freien Lauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *