News, Stories & Inspiration zu unserer Multimedia-Software

Wie erstelle ich eine Homepage? – Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick!

Wie erstelle ich eine Homepage? – Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick!

Eine eigene Webseite ist heutzutage kaum noch wegzudenken. In erster Linie dient sie als moderne Visitenkarte. Die Vorteile, wie beispielsweise die Erreichbarkeit für Besucher, die Kontaktpflege und auch das Erscheinungsbild nach außen, zeigen, wie wichtig die eigene Internetpräsenz ist. Wer sich seine Homepage selbst erstellen will, sollte vorab einige Vorbereitungen treffen. Wir verschaffen euch den Überblick und die endgültige Klarheit:

Homepage selbst erstellen – was benötigt wird

Webhost:

Ein Webhost verwaltet eure Homepage auf einem Server, bietet Datenbanken, Webspace und Postfächer für E-Mailadressen. An dieser Stelle müsst ihr euch erst einmal für einen Anbieter entscheiden. MAGIX bietet sich als Webhoster in der MAGIX Onlinewelt mit verschiedenen Homepage-Paketen an. Neben einer eigenen Domain und Online-Speicher gibt es sogar die passende Software dazu.

Web-Server:

Der Web-Server wird vom Webhost zur Verfügung gestellt. Auf diesem Server wird der gesamte Inhalt eurer Homepage gespeichert. Gleichzeitig bietet dieser Server auch den benötigten Webspace für eure eigene Webseite.

Webspace:

Wollt ihr Bilder, Videos und Texte hochladen, benötigt ihr Speicherplatz. Diese Speicherkapazität, die auf dem Server liegt, nennt man Webspace. Die Webhosts bieten euch neben dem Server und der Domain auch gleichzeitig Webspace an. Im Your Homepage L Paket der MAGIX Onlinewelt werden euch ganze 10.000 MB zur freien Verfügung gestellt. Übrigens bekommt ihr in diesem Paket den MAGIX Web Designer dazu, mit welchem ihr eure eigene Homepage in wenigen, einfachen Schritten bauen könnt. Sogar ohne jegliche Programmierkenntnisse!

Domain:

Eine Domain ist die Adresse, mit der jeder eure Homepage erreichen kann. Dank der Domain muss sich der Besucher nicht die zwölfstellige IP-Adresse merken, auf der eure Seite liegt. Die bekanntesten Domains enden auf .de. , .com. , .net. Hier gibt es eine Übersicht aller bei MAGIX verfügbaren Domains – prüft gleich die Verfügbarkeit eurer Wunschdomain.

Planung und Vorbereitung

Wovon soll eure Homepage handeln und wie soll sie aussehen?

  • Die Designidee: Was wollt ihr auf eurer Webseite darstellen und wie soll sie wahrgenommen werden?
  • Welche Zielgruppe sprecht ihr mit eurer Homepage an?
  • Wie ist die Benutzerführung? Legt dazu am besten eine Sitemap mit Navigation und allen Unterseiten an.
  • Benötigt ihr Features, wie z.B. einen Login-Bereich oder ein Kontaktformular

Impressum & rechtliche Hinweise

Eine Homepage unterliegt der Impressumspflicht. Aber was muss in ein Impressum rein? Folgende Angaben müssen enthalten sein:

  • Der Name des Inhabers bzw. der Firma
  • Eine existierende Postanschrift
  • Angaben zur elektronischen Kontaktaufnahme und unmittelbaren Kommunikation (z.B. E-Mail-Adresse)

Übrigens müsst ihr euch mit der Web Designer 11 Premium Version keinerlei Gedanken wegen der Lizenz für Grafiken oder Designs machen. Alle Vorlagen der Premium Version können für kommerziellen Seiten genutzt werden. Wollt ihr nur für euren Verein oder eurer Hobby eine Homepage erstellen, reicht auch die Standardversion aus. Ihr wollt wissen, woher ihr lizenzfreie Bilder für eure Website erhaltet? Lest dazu unseren Artikel „Wo finde ich lizenzfreie Bilder kostenlos?

Habt ihr all diese Vorbereitungen getroffen, einen Webhost gefunden und eure Idee bis ins kleinste Detail konzipiert, dann seid ihr nun an der Reihe eure eigene Homepage zu erstellen. Vor kurzem war der Release des neuen Web Designer 11, MAGIX‘ Komplettlösung zum Bauen der eigenen Webseite.

Wollt ihr mehr über den Web Designer wissen? Dann werft einen Blick in unseren Artikel „Web Designer 11 – Eigene Geschichten teilen – so individuell wie ihr!“ Wer sich gleich selbst überzeugen möchte kann sich mit der 30-tägigen Testversion ein eigenes Bild verschaffen. Viel Erfolg und vor allem Spaß beim Erstellen eurer Homepage!

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *